Es wird wild! Sommerfest beim Judo-Club am 27.07.

Am 27.07. findet unser Sommerfest statt. Dabei warten nicht nur kulinarische Schmankerl vom Grill auf euch. Auch ist für unser Kiddies aller Altersklassen allerlei geboten.
So warten neben unserem beliebten Bastel- und Kreativtisch eine Menge Geschicklichkeits- und Austobspiele auf euch. Dazu darf natürlich auch eine Hüpfburg nicht fehlen!!
Auch wird durch Kinderschminken noch zusätzlich Farbe in die Gesichter unserer Gäste gezaubert.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

(Auch gerne weitererzählen)

Teilnahme am Stadtfest in Münchberg

09.06.2024

In diesem Jahr fand das Stadtfest in Münchberg zum ersten Mal im Juni statt. Bei dem schönen Wetter haben viele unserer Kids auf der Matte geholfen und gezeigt was sie schon alles gelernt haben.

Danke an alle, die an diesem Nachmittag fleißig unterstützt haben und Ihren Sport präsentierten!

Vorstandswechsel beim 1. Judo-Club Münchberg

Anfang März konnte bei der Jahreshauptversammlung des 1. Judo-Club Münchberg die 1. Vorsitzende Renate Schneider Bürgermeister Christian Zuber begrüßen und stolz von steigenden Mitgliederzahlen und der Fertigstellung des aktuellen Projektes in der Halle, einer behinderten- und familiengerechten Toilettenanlage berichten. Ermöglicht wurde diese Investition hauptsächlich mit Förderung durch den Bayerischen Landessportverband, die Aktion Mensch und die Sparkasse.

Mit Rücklagenbildung durch Wirtschaftseinnahmen von Veranstaltungen konnten die erforderlichen Eigenmittel aufgebracht werden, und ermöglichte weiterhin die Ablösung eines noch bestehenden Darlehens aus der Hallenübernahme.

Freuen durfte sich der Verein auch über die von der Stadt verteilten Gelder für die Vereine, über die jährliche Trainerpauschale des Landkreises und Unterstützung durch Sponsoren. Die Vorsitzende bedankte sich insbesondere bei allen Helfern und Ehrenamtlichen, dank ihnen konnten wieder zahlreiche sportliche und außersportliche Veranstaltungen durchgeführt werden, um die anfallenden Unterhalts- und Energiekosten zu decken.

Das Wohl seiner Mitglieder, insbesondere der ihm anvertrauten Kinder, liegt dem Verein besonders am Herzen, wichtig ist ihm die sportliche und außersportliche Jugendarbeit, die mit Hilfe einer engagierten Jugendleitung durchgeführt werden kann. Diese berichtete über Maßnahmen aus 2023 und über die stattgefundene Jugendvollversammlung. Die neu gewählte Jugendleitung unter Führung von 1. Jugendleiter Yusuf Sat und 2. Jugendleiterin Elli Ranze konnte in der Jahreshauptversammlung bestätigt werden. Natürlich wurde auch über sportliche Erfolge berichtet, und Renate Schneider bedankte sich bei den Trainern und Trainingshelfern.

Langjährige Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein geehrt und mit einem Präsent bedacht.

10 Jahre: Pavel Rezac, Christopher Eller, Maike Primus, Mircea Moise,

Daniel Reingruber, Mario Heilmann, Ronja Heilmann, Roger Wolfrum

25 Jahre: Thomas Eisenreich, Georg Vogel, Werner Drews, Max Goller, Tanja Goller, Ute Goller,

Christian Gahn

40 Jahre: Ursula Michel, Wolfgang Reichel

50 Jahre: Gerhard Hentschel, Heinz Sachs, Birgid von Sazenhofen, Manfred Gahn

Vor den anstehenden Wahlen bekräftigten Renate Schneider und 2. Vorsitzender Manfred Gahn ihre schon seit längerem angekündigte Entscheidung, nicht mehr für die Vorstandschaft zur Verfügung zu stehen. Seit Jahrzehnten dem Verein verbunden, und nach 10 bzw. 18 Jahren als Vorstand, ist es an der Zeit, jüngeren Generationen mehr Verantwortung zu übertragen und mit neuem Wind den Verein voranzubringen. Natürlich werden sie weiterhin da sein und sich im Verein mit einbringen. Renate Schneider bedankte sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen, und bittet die Mitglieder, dies auch auf die neue Vorstandschaft zu übertragen, und diese tatkräftig zu unterstützen. Sie appelliert an alle, die Zukunft des Vereins aktiv mitzugestalten, denn der Verein braucht das Engagement aller, dass Jung und Alt weiterhin zusammenhalten, dies im Verein und auch nach außen hin leben und zeigen.

Von der Versammlung wurden anschließend Ronja Heilmann zur 1. Vorsitzenden und Tobias Helling zum 2. Vorsitzenden gewählt, Kassier Markus Schlereth und Schriftführer Christian Harles wurden in ihren Ämtern bestätigt. Abteilungsleiter Ju-Jutsu ist weiterhin Rainer Bächer, die Judoabteilung wird künftig von Tina Lange geführt. Als Kassenprüfer setzen Andreas Hentschel und Heinz Sachs ihr Amt fort, neu als Beisitzer in den Vereinsausschuss wurden Andreas Zipperle und Ramona Sat gewählt.

Glückwünsche an die neue Vorstandschaft kamen auch von Bürgermeister Christian Zuber, sein Dank galt ebenfalls den beiden ausgeschiedenen Vorsitzenden für ihr jahrelanges Engagement und Wirken im Verein. Gewürdigt wurde das auch vom Vereinsgründer und Ehrenvorsitzenden Hugo Singer, der zusammen mit Josef Leupold die Verabschiedung vornahm.

Zelten, die Zweite bei unserem gemeinsamen Familiencamp

Achtung, Achtung! Zeltplatzarlarm!!!

Unsere Ausschreibung für unser jährliches Kinder- und Jugendzeltlager ist raus!
Auf euch warten spannende Tage mit Aktivitäten im Freien rund um unseren geliebten Vereinszeltplatz.

Neben verschiedenen Bau- und Crafting-Aktivitäten wird es verschiedene Geländespiele sowie sportliche Aktivitäten in der Natur geben.
Aber auch nachts wird einem mit (freiwilligen) Nachtwanderungen, Stockbrot und Kartoffelfeuer bei uns immer was los sein.

Alter Teilnehmer/innen: 7-14 Jahre

Meldet euch jetzt an und bringt gerne Freunde und Bekannte mit!
Flyer, Anmeldung sowie die zugehörige Datenschutzerklärung könnt ihr dazu hier herunterladen.

Grunau-Cup 2024

Am Samstag den 13.04.24 ging es für 8 unserer jungen Judokas ins 140km entfernte Rositz nach Thüringen. 170 Judokas nahmen am 9. Rositzer Frühlingsturnier teil. 6 von unseren Judokas hatten noch keine Wettkampf-Erfahrung, sie schnupperten zum ersten Mal Turnierluft. Im tollen Ambiente des Kulturhauses wurde auf 2 Matten gekämpft. Unsere noch unerfahrenen Judokas sammelten wertvolle Erfahrungen und hatte Spass auf der Matte zu stehen.

Erste Erfolge für unseren Nachwuchs gab es auch.

U9
Malea 2. Platz
Lukas 2. Platz
Yven 3. Platz

U11
Tayfun 2. Platz

U13
Emma 3. Platz
Eleni 3. Platz
Umut 2. Platz

U15
Simon 2. Platz

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Pokalturnier der Stadt Werdau

Am 20.04.24 fuhren 6 unserer Judokas zum 18. Pokal der Stadt Werdau. Über 190 Teilnehmer der Altersklasse MU13, MU15, MU18 und Männer gingen dort an den Start.
Unsere Jungs konnten wieder wertvolle Erfahrungen sammeln. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

U13
Umut 7. Platz

U15
Simon 3. Platz

U18
Necim 1. Platz
Christian 7. Platz
Janek 5. Platz

Männer
Yusuf 1. Platz

Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Judoka auf der Süddeutschen Meisterschaft - Maalik qualifiziert sich zur Deutschen Meisterschaft

Für das Jahr 2024 qualifizierten sich drei Judoka der U18 zur Süddeutschen Einzelmeisterschaft in Heilbronn: Necim Sat, Annika Hellmuth und Maalik Heilmann

Bei Necim hat die Grippe leider eine Teilnahme kurzfristig unterbunden und übrig blieben Maalik und Annika:

In der Gewichtsklasse -66kg startete Maalik in seiner ersten Begegnung gegen Aust aus Ulm überlegen auf den Weg Richtung Finalkämpfe. Im zweiten Kampf traf er auf seinen Trainingskollegen aus Großhadern und musste sich nach einem Konter in die Trostrunde begeben. Hier sorgte er mit zwei Siegen dafür, im kleinen Finale zu landen. In einem ausgeglichenen Kampf musste er sich dann leider gegen Fleischele aus Steinheim geschlagen geben und holte sich den 5. Platz.

Als Nachrücker konnte er sich einen Starterplatz zur Deutschen Einzelmeisterschaft der U18 in Leipzig sichern.

Annika startete in der Gewichtsklasse -48kg und zeigte im ersten Kampf gegen Büttner aus Reutlingen, dass sie nicht ohne Grund bayrische Meisterin ist. Leider konnte sie in den weiteren Begegnungen diese Erfolgsserie nicht fortsetzen und erreichte somit den 7. Platz.

Judo-Club errichtet eine behinderten- und familiengerechte WC-Anlage

18.02.2024

Um allen Aktiven und Besuchern seiner Sporthalle gerecht zu werden, hat der 1. Judo-Club Münchberg mit Förderung durch den BLSV, die Aktion Mensch und die Sparkasse eine behinderten- und familiengerechte WC-Anlage errichten können. Dafür wurde eine größere Umkleide geteilt, und nach 3 Monaten Bauzeit kann die neue WC-Anlage jetzt von sämtlichen Altersklassen mit und ohne Handicap genutzt werden. Eine behindertengerechte Sanitärausstattung und auch ein Wickeltisch stehen nunmehr zur Verfügung.

Kinderfasching 2024

Am 11.02.2024 fand unser jährlicher Kinderfasching in unserem Dojo statt. Unsere Jugend bastelte und spielte mit unseren kleinen Besuchern. Natürlich durfte das Schaumkusswettessen und die Toilettenpapiermumie nicht fehlen. Danke an unsere großen und kleinen Faschingsbesucher.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Nordbayern Randori in Ensdorf

Am 03.02.2024 nahmen, Necim, Christian und Annika am Nordbayern Randori in Ensdorf teil.
In 2 Einheiten mit je 2 Stunden wurden Techniken in Stand und Boden trainiert.
Danke an den @djk_ensdorf_judo und Dominik Röder @mittelfrankenjudo für diesen Lehrgang.

Bayerische Meisterschaft U18

Annika, Necim, Christian und Janek mit ihrem Trainer Zippo

Annika, Necim, Christian und Janek mit ihrem Trainer Zippo

27.01.2024

Mit Trainer Zippo ging es heute für 4 Judokas zu den Bayerischen Meisterschaften der U18 nach Abensberg.
Hoch motiviert erkämpfte sich Annika mit 3 vorzeitigen Ippons den Bayerischen Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 48kg.
In der Gewichtsklasse bis 50kg belegte Necim Platz 3.
Christian und Janek sammelten wertvolle Erfahrungen.
Krankheitsbedingt konnte Maalik heute leider nicht starten.

Herzlich Glückwunsch an Necim und Annika zur Teilnahme an den Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Heilbronn am 17.2.24.

Weihnachtsfeier 2023

05.12.2023

Am Samstag den 2.12. fand unsere Weihnachtsfeier statt.
Unsere Jugend hatte sich viele Gedanken gemacht und ein tolles Programm erstellt.
Wir danken allen die sich aktiv bei der Gestaltung engagiert haben. Gratulation an alle Geehrten.

Einen schönen ersten Advent!

Spitzbubenturnier Peiting 2023

Am Sonntag nahm Maalik Heilmann am Spitzbubenturnier in Peiting der MU17 teil.

Herzlichen Glückwunsch zum Platz 2!

Oberfränkische Einzelmeisterschaft U9 und U11

Unsere Judoka Tanja, Ben Blüchel und Moritz Dierl mit ihrem Trainer Zippo

Unsere Judoka Tanja, Ben Blüchel und Moritz Dierl mit ihrem Trainer Zippo

18.11.2023

Heute waren 3 unserer Judokas zu Gast beim PtsV Bamberg zur Oberfränkischen Meisterschaft.
Moritz startete in der U9 und sammelte erste Wettkampferfahrung. Mit 2 gewonnenen Kämpfen und einem verlorenen Kampf belegte er Platz 2.
Für Tanja und Ben war es das 2. Turnier. Tanja gewann souverän und belegte Platz 1. Ben konnte 1 Kampf für sich entscheiden und konnte sich gegen erfahrene Kämpfer noch nicht behaupten.

Herzlichen Glückwunsch, macht weiter so!

12 neue Weiß-Gelb-Gurte

Am 22.06.2023 fand die 1. Graduierung für 12 unserer Weiß-Gurte statt. Premiere auch für Annika und Yusuf, die ihre erste Graduierung zum 8. Kyu durchführten.

Die Kids erfüllten zur Zufriedenheit ihrer Trainer und gleichzeitig "Prüfer" alle geforderten Aufgaben.

Alle hatten fleißig Judowerte, Gürtel binden, ihre Würfe und Haltegriffe geübt und sind jetzt stolze Träger des weiß-gelben Gürtels.

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge.

Einen riesiger Dank geht an Annika und Yusuf für die Vorbereitung und ihr Engagement!!!

BJV Pokalturnier "Unter dem Rohrbühl"

Am 17.06. & 18.06.2023 richteten wir in Münchberg das BJV Sichtungsturnier "Unter dem Rohrbühl" aus. Viele helfende Hände sind nötig um diese 2 Tage zu bewältigen. Vielen Dank an all unsere ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen!

Dank gilt auch unsern Bürgermeister Christian Zuber und Vertreter die unsere Turniertage mit eröffnet haben. Unseren Sanitätern/innen sagen wir herzlichen Dank für ihre Unterstützung an beiden Tagen.

Eine besondere Ehre war die Anwesenheit von Ivan Sturm als Kampfrichter, Anfang Juni wurde er bei der Veteranen Europameisterschaft Vizemeister.

Am Samstag besuchten uns Judokas der Altersklasse U13 und am Sonntag die U16. Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen, Eltern und Trainer/innen die nach Münchberg gekommen sind.

Der erste Platz der Mannschaftsbewertung ging für die
U13 an Jahn Nürnnerg und die
U16 an SV Augsburg

Wir gratulieren allen Judokas für Ihre sportlichen Erfolge an diesem Wochenende!

Internationales Osterturnier Schmalkalden

von links: Betreuer Yusuf Sat, Annika Hellmuth, Umut Sat & Necim Sat

von links: Betreuer Yusuf Sat, Annika Hellmuth, Umut Sat & Necim Sat

Am 15.04.23 fuhren Umut Sat, Necim Sat und Annika Hellmuth zum Internationalen Osterturnier nach Schmalkalden in Thüringen. Umut startete in der Gewichtsklasse -37kg und konnte sich durch zwei gewonnen Kämpfe den Poolsieg sichern. Im darauffolgenden Halbfinalkampf musste er sich leider dem Gegner aus PSV Meiningen geschlagen geben und belegte den 3. Platz. Necim startete in der starken Gewichtsklasse -46kg. Im ersten Kampf musste er sich gegen dem späteren dritt platzierten des Budo SV Schleiz geschlagen geben. Seinen zweiten Kampf konnte er für sich gewinnen. Den darauffolgenden Kampf verlor er und ist somit 9. Platz. Annika kämpfte in der Gewichtsklasse -48kg. Ihren ersten Kampf gewann sie souverän gegen eine Kämpferin des JSC Stotternheim. Im zweiten Kampf setzte sie sich frühzeitig mit Ippon gegen die Kämpferin aus TSV 1880 Gera-Zwötzen durch und belegte durch ihre starke Leistung den 1. Platz.

Sportlerehrung beim Landkreis Hof

Sportlerehrung mit Landrat Oliver Bär (links), danach Kosovare, Festime, Annika, Maalik, Ali-Cemil, Yusuf

Sportlerehrung mit Landrat Oliver Bär (links), danach Kosovare, Festime, Annika, Maalik, Ali-Cemil, Yusuf

Am Samstag den 22.04.2023 führte der Landkreis Hof seine Sportlerehrung durch. 63 Geehrte aus 12 Vereinen wurden für Ihre sportlichen Leistungen der Jahre 2020, 2021 & 2022 geehrt. 7 Sportler/Sportlerinnen des 1. Judo-Club Münchberg aus den Bereichen Judo und Karate durften sich über die Ehrung freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Ali-Cemil Sat

2020

1. Platz Bayrische EM U21

2021

Berufung in den Bayernkader U21

2022

5. Platz Süddeutsche EM U21

 Yusuf Sat

2020

5. Platz Bayerische EM U21

7. Platz Süddeutsche EM U21

2021

Teilnahme Süddeutsche EM

2022

3. Platz Süddeutsche EM U21

Annika Hellmuth

2020

2. Platz Nordbayerische EM U15

5. Platz Bayerische EM U15

9. Platz Süddeutsche EM

2021

3. Platz Bayerische Einzel EM U15

7. Platz Süddeutsche EM U15

2022

3. Platz Bayerische EM U18

Maalik Heilmann

2020

1. Platz Nordbayerische EM U15

9. Platz Bayerische EM U15

2021

2. Platz Bayerische EM U15

3. Platz Süddeutsche EM U15

Berufung in den Bayernkader U15

2022

3. Platz Bayerische EM U18

5. Platz Süddeutsche EM U18

Berufung in den Bayernkader U18

Kosovare Sejdiu

2020

3. Platz Nordbayerische EM U18

9. Platz Bayerische EM U18

2021

4. Platz Bayerische EM U18

5. Platz Süddeutsche EM U18

2022

3. Platz Süddeutsche EM U21

Festime Sejdiu

2020

5. Platz Nordbayerische EM U18

9. Platz Bayerische EM U18

2021

2. Platz Bayerische EM U18

3. Platz Süddeutsche EM U18

Teilnahme Deutsche EM U18

2022

Berufung in den Bayernkader U18

Karate

Matthias Greulich

2021

1. Platz Deutsche Meisterschaft Karate Kumite

1. – 3- Dan

Ostern beim Judo-Club

12.04.2023

Letzten Samstag fand unsere Vereins-Ostereiersuche statt. Leider musste diese wetterbedingt in die Halle verlegt werden, wodurch sich jedoch keiner die Laune verderben ließ. Die Jugendleitung hatte dafür 80 Osternester in der Halle verteilt, welche anschließend von unseren Judo-Kids sowie Eltern mit ihren Kleinen der Eltern-Kind-Turngruppe gesucht wurden. Auch wurden verschiedene Stationsspiele wie Eierlaufen, Dosenwerfen und eine kleine Parcours-Strecke aufgebaut. Mit verschiedenen Getränken, Kaffee und Kuchen waren Kinder, Eltern und Großeltern bestens versorgt. Vielen Dank an die Jugendleitung und Tina für den tollen Tag!

Zeltlager Runde zwei für die ganze Familie

Neben unserem jährlichen Kinderzeltlager (siehe Beitrag unten) freuen wir uns auch, euch unser Familiencamp vom 21. bis zum 23.07. an unserem Zeltplatz in Haselbrunn ankündigen zu können. Hier können Familien des Vereins mit Freunde und auch Singles ;) ein schönes Wochenende mit verschiedenen Aktionen erleben. In unserem Flyer findet ihr weitere Informationen.

Anmeldeschluss ist der 04.Juli

Wir freuen euch auf euer Kommen

Euer 1. Judo-Club Münchberg

Jahreshauptversammlung beim 1. Judo-Club Münchberg – Ehrungen für langjährige Mitglieder

Der 1. Judo-Club freut sich über steigende Mitgliederzahlen nach Aufhebung der Corona-Einschränkungen, bedingt hauptsächlich durch das seit über einem Jahr fest etablierte Eltern-Kind-Turnen und das wieder regelmäßig und uneingeschränkt stattfindende Anfängertraining. Auch die Ju-Jutsu Abteilung kann steigende Teilnehmerzahlen melden. Jeder soll sich wohlfühlen können im Verein, und neben der sportlichen Jugendarbeit wird auch auf außersportliche Angebote Wert gelegt. Der Dank gilt hier insbesondere den Trainern, der Jugendleitung und allen Ehrenamtlichen. Die Vorsitzende richtete vor allem an Jüngere den Appell, die Zukunft des Vereins mitzugestalten und mit in die Verantwortung zu gehen, denn ohne das Engagement und die Unterstützung der Ehrenamtlichen wäre der Judo-Club nicht das, was er ist – ein Verein, der seine Gemeinschaft und seinen Zusammenhalt lebt und zeigt.

Erfreut zeigen konnte sich der Judo-Club über die anstehenden Ehrungen, und bedankte sich für die gezeigte Treue zum Verein. Geehrt wurde für 10-, 25-, 40- und auch 50-jährige Vereinszugehörigkeit. Die Bilder zeigen die anwesenden Geehrten, sowie noch einmal separat insgesamt 200 Jahre Judo-Club als Summe der Geehrten Andreas Hentschel, Rüdiger Höhn, Volker Schloßbauer und Renate Schneider.

Ein Helau im Judo-Club Münchberg

Es war wieder soweit. Nach zwei Jahren Corona-Pause fand am 19. Februar der beliebte Kinderfasching statt. Und man merkte sofort, dass viele Eltern und Kinder wieder etwas erleben wollten. Bereits nach einer Stunde musste zusätzlich auf die Galerie und den Gastraum ausgewichen werden. Mit weit über 250 Gästen und Vereinsmitgliedern war die Stimmung ausgelassen und sowohl Eltern als auch Kindern schien es gut zu tun, endlich wieder Fasching feiern zu können. Für die Kleinen wurde ein Programm mit verschiedenen Spielen und Mitmach-Aktionen erstellt, inklusive Polonaise durch unsere Halle. Auch gab es eine Bastelecke, bei der Kinder oder auch Eltern mit Kind sich kreativ am Maskenbasteln ausleben konnten. Organisiert wurde das Rahmenprogramm durch unsere Sportjugend. Aber auch für das leibliche Wohl war mit Pommes, Würstchen, Kuchen und anderem Gebäck für jeden Geschmack gesorgt. Zum Abschluss wurden die besten Kostüme prämiert und mit Urkunden sowie einigen Geschenken des Vereins gewürdigt. Alles in allem können wir nach zwei Jahren ohne Faschingsfeier von einem vollen Erfolg sprechen und hoffen, dass die Tradition des Kinderfaschings jetzt ohne Pause wieder fortgesetzt werden kann.

Nachfolgend einige Impressionen des turbulenten, aber erfolgreichen Treibens!

Jugendvollversammlung 2023

11.02.2023

Heute fand unsere jährliche Jugendvollversammlung mit Neuwahlen unserer Jugendleitung statt.

Zu Gast war Nina Süß als Zuständige für die Gemeindejugendarbeit in den Vereinen.

Einen Jahresrückblick auf 2022 mit allen Aktionen des vergangenen Jahres von Osternestsuche, Lehrgängen, Zeltlager und vielem mehr stellte Jugendleiter Yusuf vor. Für 2023 sind schon einige Termine in Planung für unsere Kids, ob Kinderfasching, Osternestsuche, Zeltlager es wird für jeden etwas dabei sein.

Im Anschluss wurde unsere Halle noch für ein Fußballspiel genutzt.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten!

Süddeutsche FU21 - Festime qualifiziert sich für deutsche Meisterschaft!

von links: Kosovare, Zippo und Festime

von links: Kosovare, Zippo und Festime

09.02.2023

Festime und Kosovare gingen letztes Wochenende in Pforzheim bei der Süddeutschen Meisterschaft U21 auf die Matte.

Kosovare konnte aufgrund einer Knieverletzung leider nicht Punkten.

Für ihre jüngere Schwester Festime lief es besser! Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen, belegte Sie Platz 3 und qualifiziert sich für die Deutsche Einzelmeisterschaft U21.

Herzlichen Glückwunsch!

Danke an Trainer Zippo fürs coachen.

Bayerische Einzelmeisterschaft U18 - Vizemeister Maalik Heilmann

Trainer Zippo und Vizemeister Maalik

Trainer Zippo und Vizemeister Maalik

Am 28.01.2023 ging Maalik am späten Nachmittag auf die Matte. Nach 2 schnellen Siegen in ersten Kampf gegen Jaser und Wartner im 2., musste er in Kampf 3 und 4 seine Ausdauer zeigen. Mit 2 Golden Score Siegen nach 6 min und 18 min Kampfzeit zog Maalik ins Finale ein. Im Finalkampf traf er auf Barske von Großhadern. Leider musste sich Maalik diesem geschlagen geben.

Wir gratulieren zum Bayerischen Vizemeister bis 60kg.

Dank der Live-Steams verfolgten einige seiner Trainingspartner/-innen alle Kämpfe und fieberten mit und drückten die Daumen!

Sanierung der Innenbeleuchtung in unserer Judohalle

Die Hallenbeleuchtung in unserer Judohalle konnte mit Förderung durch den BLSV (Bayerischen Landessportverband) und der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) auf LED umgestellt werden.

Die Förderung von Klimaschutzmaßnahmen im Rahmen der NKI erfolgt mit dem Projektträger www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

50 Jahre 1. Judo-Club Münchberg

geehrte Vereinsmitglieder mit Repräsentatenten der Verbände und Politik an unserem Ehrenabend

geehrte Vereinsmitglieder mit Repräsentatenten der Verbände und Politik an unserem Ehrenabend

Das Jubiläumsjahr fand seinen würdigen Abschluss in einem Ehrenabend in der Halle des 1. Judo-Club Münchberg. Geladen waren Ehrenamtliche, Trainer und Athleten, Helfer bei der Jugendarbeit und bei Veranstaltungen, und Unterstützer des Vereins. Als Vertreter des Bayerischen Judoverbandes waren Frau Vizepräsidentin Elli Grünewald und Frau Bezirksvorsitzende Christina Kumschließ gekommen, um auch einige Ehrungen vorzunehmen. Die Mitglieder der Vorstandschaft konnten für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein die Ehrennadel in Bronze (2. Vorstand Manfred Gahn) und in Silber (Kassenwart Markus Schlereth und Schriftführer Christian Harles) entgegennehmen. Die Ehrennadel in Gold wurde der 1. Vorsitzenden Renate Schneider für über 25 Jahre ehrenamtliches Engagement im Verein, im Bezirk und im Verband überreicht. Über eine besondere Auszeichnung freute sich Andreas Hentschel, der den Verein seit über vierzig Jahren in gewählten Ämtern unterstützt, und auch als Übungsleiter, Kyu-Prüfer und Leiter einer Schul-Sportarbeitsgemeinschaft Judo dem Judosport verbunden ist. Aus gesundheitlichen Gründen ist ein Training auf der Matte nur noch eingeschränkt möglich, der BJV verlieh ihm in Anerkennung seiner bisherigen Tätigkeit deshalb den 2. Dan.

Auch der Vertreter des Bayerischen Landessportverbandes, Herr Kreisvorsitzender Gerhard Rödel, konnte im Namen des BLSV und der Bayerischen Sportjugend etliche Ehrungen durchführen. Die Ehrennadel in Silber der Bayerischen Sportjugend für ihre engagierte langjährige Tätigkeit in der Jugendarbeit im Sport erhielten Rainer Bächer, Christopher Eller, Christian Gahn, Ute Goller, Tobias Helling und Florian Schneider. Für langjährige gewählte Ehrenämter im Verein bekamen Uschi Michel und Volker Schloßbauer die Verdienstnadel Bronze mit Kranz, Josef Leupold die Verdienstnadel Silber und Heinz Sachs Gold mit Kranz überreicht.

Eine der höchsten Ehrungen des Bayerischen Landessportverbandes erhielt der Vereinsgründer Hugo Singer mit der Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großen Kranz, was mit Standing Ovations bedacht wurde. Für Ihre langjährige Treue und Unterstützung des Vereins wurden zusätzlich zahlreiche Helfer (Mamite Beja, Ingeborg Gahn, Matthias Greulich, Ronja Heilmann, Doris Hentschel, Sabine Kramer, Manfred Kretzschmar, Tina Lange, Renate Leupold, Frank Michel, Mircea Moise, Elli Ranze, Harry Reil, Pavel Rezak, Detlef von Sazenhofen, Yusuf Sat, Ali-Cemil Sat und Regina Schloßbauer) ausgezeichnet.

Lobende Worte für den 1. Judo-Club Münchberg kamen nicht nur vom BJV und BLSV, Bürgermeister Christian Zuber sowie der Sportreferent der Stadt Münchberg Florian Bär und Landrat Dr. Oliver Bär wiesen auf dessen Engagement nicht nur im Sport sondern auch in der Jugendarbeit und im gesellschaftlichen Leben hin.

In ihrem Rückblick auf 50 Jahre Judo-Club gab Renate Schneider einen Abriss von der Gründung 1972, den ersten Trainingsstunden und Trainingsstätten bis zur Übernahme der Städtischen Turnhalle im Jahr 2006. Sportliche Erfolge gab es bis hinauf zu Deutschen Meisterschaften, und auch bei der Sportarbeitsgemeinschaft mit dem Gymnasium konnte man sich bis ins Landes- und Bundesfinale durchkämpfen. Eine solide Ausbildung bei den Jugendleitern und Betreuern bildet die Grundlage für diverse Veranstaltungen mit den Kindern und Jugendlichen, auch auf dem vereinseigenen Zeltplatz.

Renate Schneider bedankte sich bei allen Helfern, Trainern und Athleten sowie allen Unterstützern für die ehrenamtliche Tätigkeit und ihr Engagement im Verein, nur dadurch ist der 1. Judo-Club Münchberg das, was er heute ist, und kann stolz zurück- und vor allem vorausblicken.

Süddeutsche EM FU/MU21

01.10.2022

Yusuf und Kosovare gingen heute in München an den Start bei der Süddeutschen Meisterschaft. Beide belegten in Ihrer Gewichtsklasse den 3. Platz und qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft in Frankfurt/Oder in 2 Wochen.

Herzlichen Glückwunsch und Danke an Trainer Zippo fürs Coaching.

Süddeutsche Einzelmeisterschaft MU18 FU18

26.09.2022

Am Wochenende ging es für Maalik, Festime und Annika nach Passau.

Hier trafen sie auf Judokas aus Baden-Württemberg um für die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft zu kämpfen. Mit einigen Blessuren standen am Ende für Maalik und Festime ein 5. Platz. Annika konnte sich nicht platzieren.

Unsere Judoka bei der bayerischen Meisterschaft

unsere Kämpfer Festime, Maalik und Annika (von links) mit Trainer Zippo

21.09.2022

letztes Wochenende gingen von Münchberg drei Judoka zur Bayrischen Einzelmeisterschaft in Abensberg.

Am Samstag startete Maalik Heilmann in der Gewichtsklasse -60kg; in einem Pool von 21 Teilnehmern kämpfte er sich mit drei Siegen bis ins Viertelfinale vor. Dort musste er wegen einer Unaufmerksamkeit in die Trostrunde, wo er souverän sich den dritten Platz holte.

Einen Tag danach gingen unsere beiden Mädels Annika Hellmuth und Festime Sejdiu in der Gewichts+klasse -48kg auf die Matte. Leider hatte Annika im Kampf gegen Festime das Nachsehen und rutschte damit auf den dritten Platz. Festime sicherte sich die Platzierung zur bayrischen Vizemeisterin.

Alle drei Münchberger Judokas qualifizierten sich damit für die Süddeutsche Meisterschaft.

Spielstraße zusammen mit anderen Vereinen aus Münchberg am 02.07.

50 Jahre 1. Judo-Club Münchberg

von links: Vereinsgründer und Ehrenvorstand Hugo Singer, ehem. Trainer Fritz Stolle, 1. Vorstand Renate Schneider, BJV-Ehrenpräsident Gerhard Fleissner

50 Jahre ist es her, dass unser Hugo Singer den 1. Judo-Club Münchberg gegründet hat, und seitdem hat sich viel getan, viele Ereignisse und auch viele Personen, an die man sich gerne erinnert. Deshalb war es uns ein Bedürfnis, als erste Jubiläumsveranstaltung ein Treffen mit ehemaligen und aktuellen Wegbegleitern zu organisieren, die als erfolgreicher Judoka, Übungsleiter, Funktionär und in der Jugendarbeit mit dazu beigetragen haben, dass sich der Verein zu dem entwickelt hat, was er heute ist. Auch die Oberfränkischen Judovereine waren mit geladen, und anhand von gesammelten Bildern und Zeitungsberichten konnte so manches wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Für Speis und Trank war wie immer bestens gesorgt, und so konnten von früh bis in den späten Abend immer wieder schöne Erinnerungen ausgetauscht werden.

Zusammen mit Vertretern aus Hof, Feilitzsch, Bamberg, Naisa, Oberhaid und Pegnitz konnten wir einen nicht nur wettertechnisch schönen Tag verbringen. Auch der BJV-Ehrenpräsident Gerhard Fleißner aus Coburg und einer unserer ersten Trainer, Fritz Stolle aus Hof, waren gekommen, und stellten sich zusammen mit dem Vereinsgründer Hugo Singer, und dem jetzigen 1. Vorstand Renate Schneider, die den Verein ebenfalls von Anfang an begleitet hat, zum gemeinsamen Foto.

Als zweite Jubiläumsveranstaltung ist am 2.7. ein Straßenfest bei uns in der Dr.-Martin-Luther-Str. geplant, bei dem sich auch andere Münchberger Vereine mit präsentieren werden. Eine Spielstraße für Kinder wird es geben, Judovorführungen und natürlich wieder Verköstigung in unserem Biergarten. Wir freuen uns auf ein neues Treffen, und werden sicherlich auch dabei einige „alte“ Gesichter wiedersehen.

Münchberger beim Thüringer Landespokal in Schmalkalden

Nachdem die Meisterschaften coronabedingt in das 2. Halbjahr verschoben wurden, meldeten sich die Münchberger Judoka zum Thüringer Landespokal in Schmalkalden. Dort fanden sich rund 170 Judoka der Altersklassen U16, U18 und U21 aus 35 Vereinen und 7 Bundesländern ein.

Mit der U16 wurden die Wettkämpfe gestartet und Maalik Heilmann konnte sich gegen Lorenz aus Rodewisch gleich in die nächste Runde vorschieben. Auch die nächste Begegnung endete mit einem Sieg für Heilmann. Im Halbfinale unterlag er dann Becker aus Holzhausen. Im kleinen Finale unterlag er erneut und landete somit auf Platz 5.

Annika Hellmuth konnte sich auch in ihrer ersten Begegnung souverän den Sieg gegen Noe aus Stotternheim sichern. Gegen Reinhold aus Abensberg konnte sie sich nicht durchsetzen. Im letzten Kampf ging sie erneut als Siegerin hervor und sicherte sich so den 2. Platz.

In der U18 startete Festime Sejdiu gegen Niebur aus Erfurt mit einer Niederlage. In der zweiten Begegnung gegen Wallisch-Prinz konnte sie sich wiederum den Sieg holen. 2. Platz.

Kosovare Sejdiu ging zum ersten Mal in der Altersklasse U21 auf die Matte. Mit 2 klaren Siegen sicherte sie sich den Poolsieg. Auch im Kampf gegen Lange aus Stotternheim setzte sie sich überzeugend durch. Erst im Finale gegen Gampe aus Gera musste sie sich geschlagen geben. 2. Platz.

Am späten Nachmittag dann wurde endlich Yusuf Sat – U21 – auf die Matte gebeten. Auch er hatte ein 2er-Pool. Mit zwei Siegen sicherte er sich den Poolsieg und konnte sich auch gegen Wiesemann aus Stotternheim behaupten. Im Finale gegen Brosig vom JC Jena verlor der Münchberger Judoka dann leider. Auch 2. Platz.

Die Münchberger konnten aus diesem Wettkampftag viele wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen, sowie einige Blessuren. Alle waren aber glücklich, einfach mal wieder Wettkampfluft zu schnuppern.

Wiederaufnahme Gymnastik/ QiGong ab 17.02.

22.01.2022

Ab 17.02. findet das Gymnastik- und QiGong-Training wieder statt. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Aufgrund der momentan herrschenden, besonderen Trainingsregeln und der hohen Nachfrage können wir aktuell unser Judo-Schnuppertraining für Interessierte nur noch mit vorangehender Anmeldung anbieten.
Dazu bitte im Voraus bei Tina Lange (01575/0146026) nachfragen und anmelden.

Euer Judo-Club Münchberg

Einen guten und erfolgreichen Start in ein besonderes Vereinsjahr

07.01.2022

Allen Mitgliedern, Eltern, Freunden und Unterstützern des Judo-Clubs ein zufriedenes, erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr 2022!

Wir starten in unser Jubiläumsjahr 50 Jahre 1. Judo-Club Münchberg mit Training ab Montag den 10.01., immer noch mit der 2Gplus-Regelung. Bitte beachtet auch nach wie vor die Abstandsregelung und FFP2-Maskenpflicht außerhalb der Matte.

Für dieses Jahr sind einige Jubiläumsveranstaltungen geplant, wir werden Euch darüber auf dem Laufenden halten.

Euer Judo-Club

Heilmann und Hellmuth starten auf der Süddeutsch

17.11.2021

Vom 1. Judoclub Münchberg konnten sich unsere Judoka Maalik Heilmann und Annika Hellmuth in Abensberg qualifizieren.

Zuerst startete Maalik Heilmann in der Gewichtsklasse -55kg; in einem Pool aus 13 Kämpfern startete er siegreich gegen Kaan vom BC Karlsruhe. Im Achtelfinale wurde eine Technik vom Münchberger Judoka geschickt durch Loepthien vom JZ Heubach gekontert. In der Trostrunde kam er mit einem Freilos eine Runde weiter; im anschließenden Kampf um Platz fünf, konnte Heilmann wegen Verletzung seines Gegners vom JC Haltingen ins kleine Finale einmarschieren. Dort konnte Maalik nach kürzester Zeit gegen Lange vom TSG Baknang sich den dritten Platz auf der Süddeutschen sichern.

Einen Tag danach startete Annika Hellmuth auch in einem Dreizehner-Pool der Gewichtsklasse -48kg. Mit einem Freilos rückte sie schonmal ins Achtelfinale vor, in dem sie von Helen Möck aus Esslingen leider geschlagen wurde. Im Kampf um Platz fünf musste sich unsere Judoka gegen Roither vom TSV Lindau geschlagen geben. Annika erreichte damit den Platz sieben.

Greulich deutscher Meister der DAKO und IMAF 2021 in Zwickau

Ausrichter: 1. Asiatischer Kampfkunstverein Zwickau e.V.

Unser Teilnehmer Matthias Greulich konnte sich im Kumite (Gruppe 1.-3. Dan Karate) erfolgreich durchsetzen und belegte den 1. Platz.
Herzlichen Glückwunsch an Matthias! (im Bild mit Trainer Mircea Moise, 5. Dan Karate)

Vielen Dank nochmals an die Organisatoren für das reibungslose und spannende Turnier!

Annika und Maalik souverän bei der bayerischen Meisterschaft!

08.11.2021

Vom 1. Judoclub Münchberg wurden zwei Judokas zur Bayrischen Einzelmeisterschaft in Abensberg gemeldet.

Auf der diesjährigen Bayerischen Einzelmeisterschaft startete Maalik Heilmann in der Gewichtsklasse -55kg; in einem Pool von 21 Kämpfern kam er mit einem Freilos bereits ein Runde weiter. Gegen Kharkovets vom SF Friedberg gewann er nach 20 Sekunden souverän. Mit zwei weiteren überzeugenden Wertungen landete der Judoka in der Finalrunde. Dort musste er gegen Rufus Barske vom TSV Großhadern antreten. Leider konnte Barske mit einem geschickten Konter den Kampf für sich entscheiden. Verdient holte sich Heilmann somit den bayrischen Vizemeister und qualifizierte sich für die Süddeutsche Einzelmeisterschaft.

Einen Tag danach startete Annika Hellmuth in einem Zehner-Pool der Gewichtsklasse -48kg. Auch Annika hatte hier ein Freilos in die nächste Runde. Dort setze sie sich überzeugend gegen Maaßen vom JC Fürstenfeldbruck mit einer großen Wertung durch. Im darauffolgenden Halbfinale musste sie sich gegen Holstein vom TSV Großhadern geschlagen geben. In der Trostrunde konnte sie im Kampf um Platz 3 Rnjak vom SV Günding erneut mit einem Ippon besiegen. Auch Annika qualifizierte sich für die Süddeutsche Einzelmeisterschaft.

Deutsche Einzelmeisterschaft der U18 in Leipzig

10.10.2021

Vom 1. JC Münchberg konnte sich Festime Sejdiu zur deutschen Einzelmeisterschaft in Leipzig qualifizieren. In neun Gewichtsklassen traten aus ganz Deutschland die weiblichen Judokas um den Kampf der ersten Ränge an.

Festime startete mit einem stark besetzten Pool in der Gewichtsklasse -48kg. Gegen Tabea Mecklenburg aus Dresden/Sachsen verlor sie mit einer hohen Wertung. Auch im anschließenden Kampf in der Trostrunde gegen Geretzki aus München/Bayern konnte unsere Judoka sich leider nicht durchsetzen.

Nichtsdestotrotz konnten Festime und ihr Trainer Flo, sowie Familienangehörige und Vereinsmitglieder Meisterschaftsluft schnuppern.

36. Lokpokal und 29. Sparkassen-Cup in Werdau

18.09.2021

Nach langer, coronabedingter Wettkampfpause meldeten sich zum Lokpokal und Sparkassen-Cup in Werdau 8 Wettkämpfer des 1. JC Münchberg. 146 Kämpfer aus 26 Vereinen traten in Werdau an.
Gleich drei Kämpfer der U13 starteten:

Christian Dilsch konnte sich in seinem Pool im ersten Kampf leider nicht durchsetzen und auch der zweite Kampf musste wegen Kampfrichter-Abstimmung als verloren akzeptiert werden. 4. Platz

Janek Schirrmacher trat in seinem Pool 3mal an und musste sich in den ersten Kämpfen geschlagen geben; beim letzten Kampf war das Glück dann eher auf seiner Seite und er bekam den Kampfrichter-Entscheid für sich. 3. Platz

Necim Sat wagte sich gleich an zwei Altersklassen – U13 und U15. In beiden Klassen musste sich Sat starken Gegnern stellen, holte sich aber trotzdem jeweils den dritten Platz.

Thore Matthäi erkämpfte sich in seinem U15-Pool auch den dritten Platz.

Unser nächster U15-Kämpfer – Maalik Heilmann – konnte sich in seinem Pool mit 3 gewonnenen und einem verlorenen Kampf verdient den ersten Platz holen.

Bei den Männern trat Yusuf Sat zuerst auf die Matte und konnte sich mit zwei gewonnenen und einer verlorenen Begegnung den 2. Platz sichern.

Den Abschluss machte dann Andreas Zipperle mit einem souveränen ersten Platz; beide Kämpfe in seinem Pool konnte er für sich entscheiden.

Bei uns wird die Luft virenfrei gefiltert – Judoclub investiert mit Unterstützung der Sparkasse in die Gesundheit seiner Sportler

Bild vorne von links: Christiane Michel und die Judoka Annika Hellmuth, Maalik Heilmann, Kosovare Sejdiu und Christopher Eller, dahinter Vereinsvorsitzende Renate Schneider

02.10.201

Froh darüber zu sein, dass Kontaktsport in der Halle wieder erlaubt ist, genügt allein nicht. Als zusätzlicher Baustein zu den notwendigen Hygienemaßnahmen und zum regelmäßigen Lüften investiert der Judo-Club Münchberg, unterstützt durch Sparkassenmittel mit Hilfe der Stadt Münchberg, in einen antiviralen Luftreiniger für ein virenfreies Raumklima, für die Gesundheit ihrer Sportler. Mit Hilfe ihres aktiven Vereinsmitgliedes Christiane Michel von einem regionalen großen Hersteller von Luftreinigungssystemen, konnte dafür gesorgt werden, dass rechtzeitig zum Trainingswiedereinstieg ein Luftreiniger für die Judohalle zur Verfügung stand. Eine Investition, die eine neue Normalität ermöglichen soll. Zusätzlich überreichte sie als Spende einen kleinen Luftreiniger für den Gastraum, der von Gästen, Sportlern und für Vereinssitzungen genutzt wird.

Gemeinschaftstraining mit Hof ab U15

Für unsere Judoka ab U15 findet ab jetzt jeden 3. Mittwoch im Monat ein Gemeinschaftstraining mit unseren Hofer Kollegen statt.

Details dazu findet ihr hier.

Warum Judo & Co.?

Kampfsport wird immer beliebter, egal, Judo, Kung-Fu oder andere. Und vor allem für Kinder ist im Wachstum die Schulung von Körpergefühl, Selbstdisziplin und fairer Umgang mit Mitmenschen. Unter folgendem Link wird aufgezeigt, warum gerade diese Sportarten besonders für Kinder und Jugendliche geeignet sind.

Nice to know!

Wussten Sie schon, dass die UNESCO den Judosport als die beste Erstausbildung im Sport für Kinder und Jugendliche von 4 bis 21 Jahren erklärte?
Und dass Judo eine viel umfassende körperliche Ausbildung ist, und ein mentales Erziehungssystem? 

„Mit der Praxis des Judo entwickelt das Kind seine Stärke, seine Schnelligkeit, seine Flexibilität, die Koordinierung, seine Reflexe, seine Konzentration, sein Gleichgewicht, den Widerstand, seine Persönlichkeit, das Selbstvertrauen und das eigene Körperwissen.

Aufgrund ständig wechselnder Situationen ist das Kind in der Judopraxis gezwungen sein „taktisches Denken“ anzuregen.

Judo unterstützt keine Aggressionen, durch seine Beziehung zu seinen Kameraden lernt das Kind zusammenzuarbeiten, zu respektieren und Selbstkontrolle zu entwickeln.

Obwohl es sich ursprünglich um eine Kampfkunst handelt, vermittelt Judo in seiner Praxis eine bestimmte Kultur und Traditionen wie Respekt, Disziplin, emotionales Gleichgewicht und führt viele andere Werte in die täglichen Gewohnheiten der Kinder ein.“

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.